Parksong als Talentschuppen

Die "Markus Tretter Band" und "Adams Äpfel" bei der 83. Auflage der Niederstromsession

Eine mehr als hörenswerte Premiere, das Wiedersehen mit einem außergewöhnlichen Duo und zwei überaus talentierte Sängerinnen – das ist die Mixtur beim nächsten "Parksong", der wie immer am letzten Donnerstag des Monats in "Kuchem's Brauhaus" stattfindet.

Foto: E. K. von der "Markus Tretter Band"Premiere bei "Parksong" hat die "Markus Tretter Band". Die Formation um den Sänger und Pianisten Markus Tretter, die erst 2012 gegründet wurde, kann jetzt schon auf beachtliche Erfolge zurückblicken, die vor allem darauf zurückzuführen sind, dass hier junge Musiker mit ganzem Herzen und viel Verstand bei der Sache sind. Schon das Debüt-Konzert 2013 im voll besetzten Pirmasenser Park Kino sorgte für Aufsehen. Der professionelle Auftritt rechtfertigte im Nachhinein den großen Aufwand, der betrieben worden war. Die lokale Presse war damals voll des Lobes.

Die Musik der Band bewegt sich zwischen Rock, Pop und Chanson. Einerseits werden Stücke jüngerer Bands wie bspw. "Silbermond" gecovert, aber auch Lieder von Udo Jürgens hat man im Programm, wobei bewusst auf dessen Gassenhauer verzichtet wird. Andererseits bietet die Band auch Eigenes aus der Feder von Markus Tretter. "Die Texte sind zumeist in deutscher Sprache, der Ton oft melancholisch-existentialistisch, das Tempo eher mäßig bis getragen", so eine Pressekritik.

Die Band spielt in folgender Besetzung: Markus Tretter (Gesang, Piano), Elena Kippenberger (Gesang), Stefan Steigert (Gesang, Gitarre), Daniel Pilch (Bass), Marius Neuhs (Percussion) und Alyssa Steigert (Background-Gesang).
markustretterband.de

Bereits zum zweiten Mal mit dabei ist das Duo "Adams Äpfel". "Klein aber fein, ein süßes Duo aus Pirmasens mit einer Vorliebe für Äpfel und schöne Klänge." So blumig beschreiben sich Evelyn Hollerith (Gesang) und Marko Burkhart (Gesang, Gitarre) selbst. Sie bevorzugen Songs aus dem Soul-, Blues- und Jazzbereich und haben Titel u. a. von Norah Jones, Joss Stone, Tom Waits oder The Little Willies im Programm. Ihr Markenzeichen: Ausgefallene Songs aufs Wesentliche reduziert, was natürlich nur möglich ist, wenn zwei Musiker zu Werke gehen, die ihre Sache verstehen. Hollerith, inzwischen längst dem Stadium des aufstrebenden Talents entwachsen, tummelt sich mittlerweile mit großem Erfolg auf vielen Bühnen in der näheren und ferneren Umgebung. Einen geeigneteren Partner als Marko Burkhart hätte sie sich nicht wünschen können. Immer im Dienste der Musik agierend hat er sich zu einem der gefragtesten Gitarristen der Region entwickelt, der ein geradezu magisches Verständnis für Timing und Zusammenarbeit entwickelt hat.

Augenzwinkernd könnte behauptet werden: Was vor einigen Jahrzehnten im deutschen Fernsehen der "Talentschuppen" war, ist für Pirmasens "Parksong". Wie damals wird hier jungen Künstlern eine Bühne geboten, auf der sie ihr Talent präsentieren können. Der Ausnahmemusiker Hans Scharf (Piano, Gitarre), mittlerweile fast schon Dauergast bei der Niederstromsession, stellt sein Können dieses Mal gleich zwei Sängerinnen zur Verfügung: seiner Tochter Lisa und Angela Gessner. Beide stehen nicht zum ersten Mal auf der "Parksong"-Bühne. Von Lisa Scharf, über die die lokale Presse schrieb, dass man sie "unbedingt auf dem Radar behalten müsse", werden u. a. Songs von Adele ("Skyfall"), Pink ("Dear Mr. President") und Arctic Monkeys ("Suck it and see") zu hören sein. In eine ähnliche Richtung gehen die Stücke, die Angela Gessner präsentieren wird: "Talking about a revolution" von Tracy Chapman, "Almost Lover" von A Fine Frenzy oder "Hero" von Enrique Iglesias, das Gessner in spanischer Sprache singen wird. Auch sie wurde bei ihrem ersten "Parksong-Auftritt 2011 mit viel Lob bedacht. Ihr wurde für ihren Vortrag "viel Gefühl" und "eine feine Stimme" attestiert.

Die Veranstaltung am 29.05.2014 beginnt pünktlich um 20:30 Uhr und endet gegen 23:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nr. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Der nächste "Parksong" findet nach einer dreimonatigen Sommerpause am 25.09. statt. Für alle Interessierten noch zwei wichtige Hinweise: Im Rahmen des "Seitze Gaade Festes" gibt es am 20.07. ein "Parksong Summer Special". Außerdem wird es künftig im Pirmasenser Kulturcafé "Pünktchen und Anton" immer vierteljährlich ein "Parksong Spezial" geben. Diese Veranstaltung tangiert jedoch in keiner Weise den traditionellen "Parksong", der nach wie vor monatlich stattfinden wird.

   

Nächste Session:  

14 Tage, 15 Stunden, 5 Minuten, 33 Sekunden bis zum:
138. Parksong (23.02.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.