Das Trio im Quartett

Beim "Parksong" wieder beste Unterhaltung bei freiem Eintritt.

Musikalisch äußerst bunt kommt auch die 81. Auflage der Niederstromsession daher. Bemerkenswert arrangierte Covers, Eigenkompositionen im Singer-/Songwriter-Stil und Country & Western Music - so liest sich die Mixtur, die wie immer drei unterschiedliche Formationen auf die Bühne bringen werden.

Das Thomas Steinköhler Wittett: Thomas Burkhardt, Dennis Köhler, Steffen Witt, Florian Stein (v.l.n.r.)"Thomas Steinköhler Trio" – so lautete ursprünglich der Name der Akustik-Genießer-Formation um Sänger Dennis Köhler, Gitarrist Thomas Burckhardt und Tastenmann Florian Stein, die nach 2010 und 2011 bereits zum dritten Mal bei "Parksong" dabei sind. Die drei Musiker spielen außerdem seit Jahren in namhaften Formationen im Südwesten der Republik. "Vier gewinnt", dachten sich die drei und haben inzwischen ihr Trio zum Quartett erweitert. Steffen Witt am Schlagwerk ist mittlerweile aus der Formation nicht mehr wegzudenken, weshalb man sich jetzt "Thomas Steinköhler Wittett" nennt. Für Spontanität und Spaß ist bestens gesorgt! Für die Ohren gibt’s "un-erhörte Cover-Songs" zwischen Chart-Hits und Underground, zwischen den "Spice Girls" und "Rage Against the Machine", so das Band-Info. An diesem Abend stellt die Band einen Teil des neuen Programms vor, darunter Aktuelles wie "Happy" von Pharrell Williams, "Spectrum" des Kaiserslauterer Grammy-Gewinners "Zedd" oder Klassiker wie "Unbelievable" von "EMF".

"Bell, Bee & Slide" oder auch kurz "B.B. Slide" - das sind Michael Glöckner (Bell), Sabine Khoury (Bee) und Max Paul (Slide) Das Trio, das vielfältige musikalische Stilrichtungen wie Rock, Blues, Country und Folk in seinem Repertoire vereint, bringt neben einer akustischen Gitarre, einem Piano und einem Bass nicht nur ein Akkordeon, sondern auch eine Slide-Gitarre zum Einsatz und schafft so ein buntes Klangbild, das Zuhörer verschiedenster Geschmäcker anspricht. Die Combo präsentiert dabei sowohl originäre Stücke des Sängers und Liederschreibers Glöckner, als auch Songs von Johnny Cash, Bob Seger, Jerry Lee Lewis oder Jeff Bridges, die jedoch meist in einer eigenen Version interpretiert werden. Die Formation besteht erst seit kapp 1 Jahr und befindet sich gewissermaßen noch in der "Probezeit", in deren Mittelpunkt die Erarbeitung eines Programms mit überwiegend eigenem Songmaterial steht. Der Gitarrist Oliver Weinschenk wird die Band an diesem Abend teilweise begleiten und mit seinem langjährigen Duo-Partner Glöckner auch einige Songs aus dem Repertoire der "Juice Brothers" zum Besten geben, die nun schon seit geraumer Zeit in der Pub-Szene aktiv sind.

Achim Scherrer, der Bassist von "Indian Summer", Marc Kambach, Schlagzeuger bei den "Storytellers" und Hans Scharf an der Gitarre und am Piano bilden zusammen mit "Parksong"-Gründer Klaus Reiter eine kleine Band, die sich eigens für diesen Abend zusammengefunden hat. Die vier erfahrenen Musiker werden u. a. Songs von Kris Kristofferson, Willie Nelson, Kenny Rodgers und Johnny Cash spielen. An diesen Interpreten ist unschwer zu erkennen, dass man sich auf Country & Western-lastiges Programm geeinigt hat.

Die Veranstaltung am 27.03. findet wie immer in "Kuchem's Brauhaus" statt und beginnt pünktlich um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nr. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der nächste "Parksong" – wie immer am letzten Donnerstag im Monat – findet am 24.4. statt.

   

Nächste Session:  

14 Tage, 14 Stunden, 18 Minuten, 50 Sekunden bis zum:
138. Parksong (23.02.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.