Der "Weltscherz" eines singenden Wortakrobaten

Alexander Entzminger aus Karlsruhe beim nächsten "Parksong"

Am kommenden Montag, dem 30.11. erfährt "Parksong", die akustische Niederstromsession ihre 42. Auflage. Bei freiem Eintritt werden Musiker aus der näheren und weiteren Umgebung das Publikum wieder mit sehr unterschiedlicher, musikalischer Kost unterhalten.

Alexander EntzmingerBesonders gespannt sein darf man auf Alexander Entzminger aus Karlsruhe mit seinem aktuellen Programm "Weltscherz", der sich selbst als Entertainer bezeichnet. "Kosmopfälzisches Lied & gut", so bezeichnet Entzminger seine doppelbödigen Lieder und Texte. Mit feinem Wortwitz in derbem Pfälzisch oder badisch gefärbtem Hochdeutsch erzählt er Geschichten über nur scheinbar Unscheinbares. Seither ist er mit seinem Programm auf süddeutschen Kleinkunstbühnen sowie öffentlichen und privaten Veranstaltungen unterwegs. Die Presse urteilt: "Lustiger Barde mit feinsinnigem Humor" (Badisches Tagblatt), "singender Wortakrobat" (Südpfalzkurier), "schön schräg" (www.spiegel.de), "Ein Riesenknüller auf der Bühne ..., bei dessen Auftritt das Zwerchfell Dauerstress ausgesetzt ist." (Badisches Tagblatt)

Knapp eineinhalb Jahre zurück liegt der letzte Besuch der Unplugged-Formation "Timeless Men" um Bandleader Andreas Alt (Gitarre und Gesang), Ralf Zimmermann (Bass) und Bernd Schattner (Gitarre, Keyboards und Gesang). Das Trio gehört zu den ausgesprochenen Lieblingen des Parksong Publikums und wird kommenden Montag bereits zum 5. Mal auf der ParkPlatz-Bühne stehen. Ihr Markenzeichen ist mehrstimmiger, filigraner Satzgesang, getragen von zwei akustischen Gitarren und einem akustischen Bass.

Die Songs von Leonard Cohen haben Fred Schütz und Max Paul in den Mittelpunkt ihres "Parksong"-Sets gestellt. Das Duo, dem "Parksong"-Publikum als die "Men Without Horses" in Erinnerung, hat sich auch dieses Mal wieder der Unterstützung von Philip Freyer versichert, dessen Geigenspiel zu den prägenden Sounds der Zweibrücker Band "Blues Himmel" gehört. Mit Gitarre, Gesang, Piano und Geige gehen Schütz, Paul und Freyer klassische Cohen-Songs wie "Suzanne", "Bird On The Wire", "The Story Of Isaac" oder "So Long, Marianne" an.

Ihre Zusammenarbeit erleben der Pianist Claude LeMaire und "Parksong"-Organisator Klaus Reiter als sehr fruchtbar, so dass man sich erneut und bereits zum 5. Mal zur musikalischen Zusammenarbeit entschlossen hat. Wie immer bieten die beiden bekannte Rock- und Pop-Songs vorwiegend aus den 60'er und 70'er Jahren.

Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 21:00 Uhr. Der nächste "Parksong" findet traditionell wieder am letzten Montag des Monats statt, also am 28.12.09. Interessierte melden sich bitte unter Tel. 06331 803008 oder 0176 96356877 bzw. E-Mail klaus.reiter@lowweb.net

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (42. Park Song Vorbericht.jpg)42. Park Song Vorbericht.jpg[ ]269 KB
   

Nächste Session:  

8 Tage bis zum:
150. Parksong (30.05.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.