LEISERE TÖNE STATT FASCHINGSTREIBEN

"Parksong" mit Liedermacherin Martina Gemmar aus Neustadt - Unplugged-Session ausnahmsweise bereits am 16.02.

Ausnahmsweise findet Parksong, die Niederstromsession, die jeden letzten Montag im Monat in der Pirmasenser Kultkneipe "ParkPlatz" stattfindet, mittlerweile in der 36. Auflage stattfindet und sich beständiger Beliebtheit erfreut, ausnahmsweise bereits am 16. Februar statt. Den Rosenmontag, dem Datum an dem die Veranstaltung normalerweise stattgefunden hätte, fanden die Verantwortlichen dann doch nicht so recht passend, wird doch bei Parksong Musik gespielt, die mit Fasching eher weniger zu tun hat.

Martina GemmarBereits im letzten Jahr hatte Martina Gemmar, eine Liedermacherin aus Neustadt, ein von der hiesigen Presse viel beachtetes Debut abgegeben. Auch aus diesem Grund ist Klaus Reiter, der Gründer und Organisator der Veranstaltung, stolz, diese außergewöhnliche Frau, die schon mit keinem Geringeren als Christof Stählin zusammengearbeitet hat und bereits auf Produktionen mit SWR 4 RP verweisen kann, im Rahmen von Parksong erneut präsentieren zu können. Auf ihre "musikalischen VersAbdrücke mit Verstand, Poesie & Humor" - so Martina Gemmar über sich und ihre Musik - darf man wieder gespannt sein.

Keine Neulinge bei Parksong, aber in dieser Besetzung noch nicht gehört, sind Karin Bieg und Gert Heckmann. Die ehemalige stimmgewaltige Sängerin der Pirmasenser Lokalheroen "8.p.m." und der Spezialist an der akustischen Gitarre bilden schon seit Längerem ein exzellentes Duo. Sie haben sich verstärkt mit Manuel Linkenheil, einem jungen und sehr talentierten Nachwuchssänger und werden Songs u. a. von James Taylor und Phil Collins in einem eigenwilligen Gewand präsentieren.

Klaus Reiter wird sich dieses Mal zusammen mit Hans "Flabbes" Scharf (piano, guit.), Michael "Blacky" Schwartz (bass) und dem jungen, aber bereits musikalisch erfahrenen Julian Rabung (perc.) Stücken von Reamonn, Mark Cohn u. a. widmen. Auch dieses Quartett wird die Songs nicht auf herkömmliche Weise covern, sondern auf ihre spezielle Besetzung "zuschneiden".

Fred G. Schütz, profunder Kenner der Singer/Songwriter, Chanson- und Liedermacherszene, Namensgeber und Mitverantwortlicher bei Parksong, hat aus seinem reichhaltigen Fundus wieder ein Überraschungspaket geschnürt. Weitere Mitmusiker/Innen werden auch hier erwartet.

Wie immer beginnt die Veranstaltung pünktlich um 21:00 Uhr und wie üblich ist der Eintritt frei. Wer bei Parksong teilnehmen will, meldet sich bitte unter 06331 803008 oder 0176 96356877 oder E-Mail klaus.reiter@lowweb.net

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (36. Park Song Pressekritik.jpg)36. Park Song Pressekritik.jpg[ ]209 KB
   

Nächste Session:  

8 Tage bis zum:
150. Parksong (30.05.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.