Belebende Mischung bei "Parksong“ – Montag, 24.11.2008

Von Jazz bis Country bei der Akustik-Session am Montag, 24. November im "Parkplatz“

"Parksong" hat sich auch für die vorletzte Niederstromsession des Jahres am Montag, 24. November, pünktlich ab 21:00 Uhr im "Parkplatz" in Pirmasens noch einmal frisch gemacht. Mit der Diehl-Bäuerle-Adler-Combo, Jan Schuhmacher, Klaus Reiter und den "Parksong-Raben" um Fred Schütz ist von jazzigen Tönen bis zu wurzelnahem Folk, Country und Singer/Songwriter eine belebende Mischung geboten.

Dem Pirmasenser Publikum sehr vertraut sind Thomas Diehl, Gitarre, Dietmar Bäuerle, Perkussion und Bernd Adler, Tasten. Auf der "Parksong"-Bühne sind sie, mit Ausnahme von Tom Diehl, allerdings Novizen, in dieser Formation ohnehin. Das Trio wird jazzig-lateinamerikanisch inspirierte, singbare Kompositionen von Tom Diehl präsentieren.

"Parksong"-Impresario Klaus Reiter hat in seinem umfänglichen Songbook geblättert und präsentiert nun bewusst auf das Wesentliche reduzierte Arrangements von Songs wie "Moonshadow", "Annie's Song" und "Eve of Destruction", aber auch die Silbermond-Nummer "Das Beste". Klaus Reiter ist Gründer und Organisator der Session-Veranstaltung, die seit nunmehr fast drei Jahren an jedem letzten Montag im Monat immer wieder neue und bekannte Musiker bei freiem Eintritt auf der "Parkplatz“-Bühne präsentiert.

Ein auf der "Parksong"-Bühne noch gänzlich unbekanntes Gesicht ist der Sänger und Gitarrist Jan Schuhmacher aus Kleve, den es beruflich nach Rodalben verschlagen hat. Sein Songrepertoire mit Lieder von Stephan Stoppock, dessen Songwriter Danny Dziuk und dem Folk-Rocker Bernie Conrad ("Bernies Autobahnband") ist ebenfalls bei "Parksong" noch "unerhört".

Die "Parksong-Raben" wiederum sind alte Bekannte des Session-Publikums. "Wir haben einfach einen Namen gebraucht für unsere immer wieder neu zusammengewürfelte Musiker-Truppe, die sich aus dem Dunstkreis der "Storytellers" und dem "Parksong"-Stammpersonal speist", sagt der Dylan-Enthusiast Fred Schütz. "Weil wir in der Regel eher rauere Töne anstimmen, hat sich als Momenteinfall "Parksong-Raben" angeboten." Die schönste Stimme bei den "Raben" wird sicherlich Stefanie Empel mitbringen, die zusammen mit Schütz "Diamonds and Rust" von Joan Baez im Gepäck hat. Was Fred Schütz, Max Paul am Piano, der Pub-Heroe Harald "Harry" Andre, Gesang und Gitarre und Marc Kambach, Perkussion, präsentieren werden, entscheidet sich wie fast immer erst kurz vor dem Auftritt. Zwischen Folk von "Donovan", Country, irischen und jiddischen Liedern hat die Truppe genug Unterschiedliches im Gepäck.

Das Konzertprogramm beginnt pünktlich um 21:00 Uhr. Der Eintritt zu "Parksong" ist wie immer frei. Die Musiker lassen aber den der "Hut" herumgehen, um die technische Ausstattung komplettieren zu können. Wer Interesse hat, an "Parksong" als Musiker/in teilzunehmen meldet sich unter Telefon 06331 803008 oder 0176 96356877 oder E-Mail: klaus.reiter@lowweb.net bei Klaus Reiter.

   

Nächste Session:  

62 Tage bis zum:
31. Parksong Spezial (13.09.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.