Nächste Session:  

2 Tage, 5 Stunden, 51 Minuten, 30 Sekunden bis zum:
23. Parksong Spezial (13.12.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   

In intimer Runde in die Sommerpause

Der 126. "Parksong" u. a. mit Michael Glöckner und dem "GC Duo"

Die Sängerin Ulrike Knerr und das "GC Duo" treten zum ersten Mal bei der Akustiksession auf. Ebenfalls gibt Michael "Glocke" Glöckner als Solist sein Debut, der allerdings mit anderen Musikern schon mehrfach auf der "Parksong"-Bühne stand. Das Gleiche gilt für die junge Sängerin Angela Gessner. Gemeinsam mit Organisator Klaus Reiter bestreiten somit sechs Musiker die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause, die am 30.05.2019, wie immer am letzten Donnerstag im Monat, in "Kuchems Brauhaus" stattfindet. Beginn ist 19:30 Uhr.

Foto (Jan Hammond): GC DuoDass "Parksong" inzwischen nicht nur jedem Musiker in der Region Pirmasens ein Begriff sein dürfte, zeigt die Tatsache, dass es Klaus Reiter immer wieder gelingt, neue Gesichter zu präsentieren. Das "GC Duo", das dieses Mal sein Debut geben wird, stammt aus Zweibrücken. Dahinter verbergen sich mit Christine March-Deutschmann, einer gebürtigen Amerikanerin und Günter Deutschmann, zwei sehr erfahrene Musiker. Beide waren bspw. von 1997 – 2001 Mitglieder der "Franky Young Band", die lange Jahre eine feste Größe in der dortigen Szene war. Als Duo existieren die beiden seit ca. 1 Jahr. Auf ihrer Setliste stehen Klassiker wie "Eleanor Rigby" (Beatles), "Leningrad" (Billy Joel) oder "Songbird" (Fleetwood Mac).

Foto (privat): Michael GlöcknerZumindest als Solist ist Michael "Glocke" Glöckner ebenfalls zum ersten Mal auf der "Parksong"-Bühne. Der Sänger und Gitarrist ist schon seit rund 25 Jahren in der hiesigen Szene aktiv, sei es als eine Hälfte der "Juice Brothers", als charismatischer Sänger der Crossover-Band "Deep Green Sunset" oder als Mastermind und Songschreiber seiner aktuellen Combo "Bluesy Jam", mit der auch die EP "Life Shines" eingespielt wurde. Unter dem Titel "Mensch, wach‘ auf" präsentiert Glöckner an diesem Abend ein Programm bestehend aus Songs von John Lennon, Johnny Cash oder Rio Reiser, aber auch eigenem Material mit deutlich politischer und sozialkritischer Attitüde. Hörproben gibt es bei http://glocke-musik.de.

Foto (Dirk Müller): Angela GessnerKlaus Reiter ist inzwischen dafür bekannt, immer mal wieder mit wechselnden Musikern aufzutreten. Für zwei musikalische Generationen stehen Ulrike Knerr und Angela Gessner. Vertritt Knerr mit Songs wie etwa "Morning of my life" (Esther & Abi Ofarim) oder "Dream a little dream of me" (The Mamas & The Papas) die "goldene" Ära der 60er, so bevorzugt Gessner mit bspw. "Dear Mr. President" (Pink) oder "After the storm" (Common Linnets) eher die Musik aus den zwei letzten Dekaden. Mit beiden Frauen hat Reiter schon die Bühne geteilt. Ulrike Knerr war in den 80ern und 90ern eine der Sängerinnen von "Agathon Sax", einer Formation, die in den 80ern und 90ern sowohl mit Coversongs, als auch mit eigenem Material in der hiesigen Region recht erfolgreich war, mit Angela Gessner ist Reiter aktuell immer mal wieder im Raum Pirmasens unterwegs.

Der gesammelte Erlös wird für gemeinnützige Zwecke verwendet. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nrn. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste "Parksong" findet am 26.09.2019 statt.

Foto (Jan Hammond): GC Duo
Foto (privat): Michael Glöckner
Foto (Dirk Müller): Angela Gessner

   
© Parksong
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.