Das Dutzend ist voll

Neue Gesichter und alte Bekannte beim 12. "Parksong"

Bereits zum 12. Mal heißt es am kommenden Montag, dem 24.04.2006 wieder "Parksong". Das von dem Pirmasenser Musiker Klaus Reiter, Sänger und Gitarrist von AGATHON SAX, erdachte und von Fred G. Schütz, dem "Pirmasenser Bob Dylan", mit dem so zutreffenden Namen versehene Konzept fand zum erstenmal im Februar 2005 in der Pirmasenser Kultkneipe "ParkPlatz" statt und entwickelt sich mehr und mehr zu einer festen Größe in der hiesigen Musikszene. Bei freiem Eintritt sind an jedem 4. Montag eines Monats die eher leisen Töne (Folk, Chansons, Liedermacher, Singer/Songwriter, Unplugged music .....) zu hören, oft in bewußt sparsamer Instrumentierung. Mitwirkende sind bekannte Musikerinnen und Musiker aus der näheren Region. Gleichzeitig bietet aber die Veranstaltung auch ein Podium für talentierte Nachwuchskünstler oder noch eher unbekannte Interpreten.

Daß bei "Parksong" inzwischen der Bereich "Kleinkunst" seinen festen Platz hat zeigen auch beim nächstenmal wieder die Jungs von "The Anchovis", einer jungen Kaberetttruppe, die sich zum wiederholten Male dem britischen Kultkomiker Monty Python und seinen "Rittern der Kokosnuß" widmen wird. Immer wieder köstlich!

Auch neue Gesichter sind wieder dabei. So wird der Gitarrist und Sänger Rainer Hirth, der bereits vor über 20 Jahren als erfolgreicher Unterhaltungsmusiker unterwegs war, einige Rock- und Pop-Klassiker zum Besten geben.

Ein ebenfalls noch nicht gesehener musikalischer Gast auf der "ParkPlatz"-Bühne wird Marcus Wadle sein, der mit seinem Cajon den Akkordeonisten Peter Lang rhythmisch begleiten wird. Gesanglich und instrumental unterstützt werden die beiden von Klaus Reiter. Bietet sich die Gelegenheit, werden mit Sicherheit auch andere anwesende Musikerinnen und Musiker mit einsteigen.

Das Gitarren-Duo "Storytellers" (Fred G. Schütz, Mike Carter), Urgesteine dieser Veranstaltung, ist nach mehrmaliger Abwesenheit mal wieder mit von der Partie. In gewohnter Manier werden beide einige Songs aus ihrem reichhaltigen Songwriter-Repertoire beisteuern.

Als Nebenprodukt der gelungenen Osterrock-Veranstaltung vom vergangenen Sonntag im "Quasimodo" werden zum erstenmal einige Mitglieder der "PS-ALLSTARS" den Abend abrunden. Von ihnen werden einige Titel aus dem aktuellen Programm zu hören sein. Allerdings werden die Stücke in einer speziellen akkustischen Fassung dargeboten. Also selbst für Besucher, die im "Quasimodo" mit dabei waren, dürfte sich der Besuch am kommenden Montag lohnen.

Nach diesem "offiziellen" Teil, der gegen ca. 23:00 Uhr beendet sein dürfte, bleibt für alle Anwesenden - Gäste mit eingeschlossen - wieder die Möglichkeit zum spontanen (Mit)-Musizieren im Rahmen einer "offenen Bühne".

Wie immer beginnt die Veranstaltung pünktlich um 21:00 Uhr. Interressierte für den nächsten "Parksong" melden sich bitte unter der Tel. Nr. 06331 44473 oder E-Mail Klaus_Reiter@t-online.de. In jedem Fall lohnt sich auch ein Besuch auf der Homepage des "Park-Platz" (park-platz.de).

Übrigens: Wer künftig über die jeweils folgende Veranstaltung informiert werden will, braucht sich nur in eine entsprechende Liste einzutragen, die an diesem Abend ausliegen wird.

   

Nächste Session:  

54 Tage bis zum:
31. Parksong Spezial (13.09.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.