Die Ausnahme von der Regel

Der 79. "Parksong u. a. mit der "2nd Bridge Bluesband" aus Zweibrücken

Ausnahmsweise vier der sonst üblichen drei Formationen sind beim ersten "Parksong"-Abend im neuen Jahr zu hören. Was vom üblichen Konzept nicht abweicht, ist die Vielfalt, die auch die 79. Auflage der Niederstromsession zu bieten hat: Bob Dylan-Adaptionen neben Bluesklassikern ‚auf Deutsch‘, sowie betagte Musik aus der sog. "Hippie-Ära und Songs aus dem letzten Jahrzehnt, all dies steht auf den Setlisten der Akteure.

Was beim letztjährigen "X-Mas-Jam" im Pirmasenser Musikclub "Z1" gut angekommen ist, funktioniert auch beim "Parksong". So dachte sich Klaus Reiter, der ja seit Bestehen der sehr erfolgreichen Konzertreihe zusammen mit Fred G. Schütz die jeweiligen Abende organisiert und scharte abermals seine Mitstreiter Stefanie Empel (Gesang), Hans Scharf (Gitarre, Piano), Achim Scherrer (Bass) und Christoph Sommer (Schlagzeug) vom vergangenen Dezember um sich, um das dort gespielte Set, bestehend aus Songs der Gruppe "Creedence Clearwater Revival", abermals einem größtenteils anderen Publikum zu präsentieren. Damit es trotzdem keine reine Kopie wird, verständigte man sich darauf, die Songs bewusst im akustischen Gewand zu spielen. Man darf also gespannt sein, wie Stücke, die im Original recht rockig daherkommen, auf akustischen Gitarren klingen. Zu hören werden u. a. Klassiker wie "Bad moon rising", "Looking out my backdoor" oder auch das nicht ganz so bekannte "Long as I can see the light".

Ist die Tochter nicht nur ambitioniert, sondern auch talentiert und der Vater ein musikalischer Hochkaräter, dann kann von einem guten Endprodukt ausgegangen werden. Das wollen an diesem Abend Lisa und Hans Scharf unter Beweis stellen und damit gleichzeitig einen deutlichen Kontrast zu den eher betagten Stücken von CCR bieten. Zu den Gitarre- und Klavierklängen ihres Vaters wird Lisa u. a. folgende Songs singen: Let it go (Demi Lovato), "Try" (Pink), "Domino" (Jessi J.) und "Unfaithful" (Rihanna).

2nd Bridge Blues BandBereits zum 3. Male dabei ist die Zweibrücker Formation um den Gitarristen Andi Rumpf. Zusammen mit dem Sänger Rolf Lehberger, dem Kontrabassisten Otmar Klein und dem Schlagzeuger Marc Kambach gründete er 2009 die "2nd Bridge Blues Band" (Assoziationen bezüglich ihrer Herkunftsstadt sind ausdrücklich erlaubt.) Das Konzept ist von berückender Schlichtheit. Man nehme Bluesklassiker und versehe sie mit deutschen Texten. Die stilistische Bandbreite reicht dabei vom klassischen Zwölftakter bis hin zum Rock’n Roll.Die Texte stammen aus der Feder aller Beteiligten und handeln – so das Bandinfo – "vom Verlassensein und Verlassenwerden, von Midlife- und Bankenkrise oder vom alltäglichen Wahnsinn und vom wahnsinnigen Alltag. Kurz – Texte mitten aus dem Leben mit Musik ohne Schnörkel und Schnickschnack."

Als Appetithappen für die Premiere ihrer Bob-Dylan-Gesprächskonzerte, die am 14. März im "Pünktchen & Anton" stattfinden wird, präsentieren Fred Schütz (Gitarre, Gesang), Otmar Klein (Kontrabass) und Marc Kambach (Percussion) schon mal einen Ausschnitt aus ihrem kommenden, dann abendfüllenden Programm. Die Musik von Bob Dylan steht im Mittelpunkt, die durch die drei Musiker, die aus völlig unterschiedlichen musikalischen Richtungen kommen - Schütz eher folk-orientiert, Klein als swingender Jazz-Basser und Kambach als geschmeidiger Rock-Schlagzeuger – eine ganz neue, sehr individuelle Tönung erfahren wird.

Die Veranstaltung am 30.01.2014 in "Kuchem's Brauhaus" beginnt wie immer um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nr. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste "Parksong" – wie immer am letzten Donnerstag im Monat – findet am 27.02. statt.

Foto: (v.l.n.r.) Andi Rumpf, Otmar Klein, Rolf Lehberger, Marc Kambach

   

Nächste Session:  

14 Tage, 13 Stunden, 46 Minuten, 47 Sekunden bis zum:
138. Parksong (23.02.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.