Abseits des gängigen Mainstream

Der 143. Parksong u. a. mit dem Saarbrücker Dirk Scherer

Wieder hochkarätig besetzt ist auch die 143. Ausgabe der Akustik-Session "Parksong". Mit dabei dieses Mal ein Singer/Songwriter aus Saarbrücken mit eigenem Songmaterial abseits des gängigen Mainstream. Außerdem ein noch eher unbekanntes Duo aus der Region und zwei absolute Ikonen der Pirmasenser Musikszene. Wie immer bei freiem Eintritt findet die Veranstaltung am 26.10.2023 in "Kuchems Brauhaus" statt. Beginn: 19:30 Uhr. Der Erlös aus dem Sammelhut wird traditionell am Jahresende einem sozialen Zweck zugute kommen. Um Tischreservierung wird gebeten.

Dirk SchererBereits 2016 und 2018 war der Saarbrücker Sänger und Gitarrist Dirk Scherer sowohl bei der "Mutterveranstaltung", als auch beim kleinen Ableger Parksong SPEZIAL jeweils im Duo zu Gast. Dieses Mal kommt er als Solist. Scherer bezeichnet sich selbst als "Berufsmusiker aus Leidenschaft", was man in seinen Songs und in seiner Performance deutlich spürt. Seine Eigenkompositionen in deutscher Sprache bewegen sich stilistisch zwischen Singer/Songwriter und deutschem Pop-Rock. Ergänzt wird die Setliste mit einigen handverlesenen Covers wie beispielsweise "The Rose" (Bette Middler), "Still Haven't Found What I'm Looking For" (U2) oder "Don't Stop Believin'" (Journey). Scherer hat bereits vor Jahren mit "Fiat Lux" eine bemerkenswerte CD produziert. Ein zweiter Longplayer ist in Arbeit.

JacknJackMit "JacknJack" debutiert ein erst 2022 gegründetes Duo bei Parksong. Hinter diesem Namen verbergen sich aber alles andere als musikalische Frischlinge, sondern zwei erfahrene Musiker aus der Region. Das ist zum einen Hans "Jack" Keller, ein sehr vielseitiger Gitarrist, Mandolinenspieler und Sänger aus Clausen, der schon seit Jahrzehnten in verschiedenen Formationen spielte. Seine aktuelle Band "Rock'n Rose" ist hauptsächlich im südwestpfälzischen Raum unterwegs. An Kellers Seite spielt mit Hans Steinbacher (Gesang, Gitarre, Piano, Mundharmonika) aus Waldfischbach-Burgalben ein nicht minder erfahrener Musiker. Er spielt derzeit bei "Sixpack" und "Locomotive Brass". Auf dem Spielzettel des Duos stehen Songs der späten 60er und 70er Jahre von Crosby, Stills & Nash, James Taylor, Steve Winwood, Billy Joel oder Greg Allman.

Bixler MaxstadtMichael Bixler und Ralf Maxstadt vorzustellen hieße die berühmten Eulen nach Athen zu tragen. Den Multiinstrumentalisten Bixler, der über ein absolutes Gehör verfügt, kann man ohne Übertreibung als Ausnahmekönner bezeichnen. Der Profimusiker ist schon seit Jahrzehnten nicht nur deutschlandweit unterwegs, oft im Duo mit in der Szene bestens bekannten Sängerinnen wie Sonja Betsch, Barbara Lehnhardt oder Melissa Könnel. Auch seine aktuelle Formation "Bixi Chicks" ist ein gefragter Top Act. Außerdem spielt er derzeit zusammen mit Ralf "Maxa" Maxstadt bei den "Gentle Jackets". Und damit dürfte man wohl beim bekanntesten Pirmasenser Musiker sein. Es dürfte in und um Pirmasens kaum eine namhafte Formation gegeben haben, in der er nicht als Frontmann agierte. Fat Rat, PS Bluesband, Gangsters, 8 p.m., Stone & The Rockets, Mr. Slowhand – all das sind wohlkingende Namen in der Pirmasenser Musikszene. Zusammen mit alten Weggefährten spielt Maxstadt derzeit auch in der 2022 gegründeten Formation "Palatine Brothers Band". Er ist außerdem Texter sowohl der Pirmasens-Hymne "Bärmesens", als auch des Liedes, das zu jedem Heimspiel seines geliebten FK Pirmasens im heimischen Stadion ertönt; "Hey FKP". https://ralf-maxstadt.de

Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nrn. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder E-Mail an klaus.reiter@parksong.de. Der nächste "Parksong" findet traditionell am letzten Donnerstag eines Monats, also am 30.11.2023 statt.

Foto: John Rah (Dirk Scherer)
Foto: privat (JacknJack) Hans Keller (li.)
Foto: privat (Bixler/Maxstadt) Michael Bixler (li.)

   

Nächste Session:  

8 Tage bis zum:
150. Parksong (30.05.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.