Nächste Session:  

Keine Einträge gefunden

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   

Geballte Frauenpower bei "Parksong"

Drei neue Formationen bei der Niederstromsession

"Parksong" ist ja seit jeher dafür bekannt, dass hier schon etliche durchaus namhafte Formationen ihr Bühnendebut gaben und dass es den Organisatoren immer wieder gelingt, Musiker auf die Bühne zu bringen, die noch nie bei der Niederstromsession dabei waren. Bei der 105. Auflage am 23.02.2017 in "Kuchems Brauhaus" handelt es sich mit "DiSi-4", "Heart & Soul" und "Gravitiy" sogar allesamt um Debutanten.

Kristina Gaubatz ("Mr. Slowhand", "Three Leaves") hat sich in den letzten Jahren von einem aufstrebenden und ambitionierten Nachwuchstalent zu einer der gefragtesten Sängerinnen in der Region entwickelt. Sie dürfte noch enorm an Format zugelegt haben, als sie in den vergangenen rund drei Monaten zusammen mit dem Profigitarristen Chris Geng als Gitarren- und Gesangduo "Heart & Soul" auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs war und dabei nahezu jeden Abend auf der Bühne stand. Mit ihrer zwar weichen, aber auch kräftigen Stimme, die mittlerweile einen deutlich souligen Einschlag hat, ist sie die passende Ergänzung zum ihrem eher rockig orientierten Partner. Ihr Programm besteht hauptsächlich aus Coverversionen bzw. Interpretationen aktueller Songs, aber auch betagten Klassikern der Rock- und Popgeschichte.

Mit Melissa Könnel betritt an diesem Abend eine weitere hochkarätige Sängerin die Bühne. Auch sie hat sich von der Gewinnerin eines Nachwuchswettbewerbes, den 2004 die "Regenbogen-Kinderhilfe" durchgeführt hatte, inzwischen zu einem echten "Star" gemausert. Welche Sängerin in der Region kann schließlich von sich behaupten, festes Mitglied bei der längst überregional agierenden Topformation "Brass Machine" zu sein. Könnel kommt allerdings nicht alleine, sondern wird eine komplette Vocalcombo mitbringen. Zu "Gravitiy" gehören außerdem Janina Burger ("Jeccpot"), Anna-Christin Glöckner, Katharina Dauenhauer und Anna Kuntz. Begleitet werden die fünf Sängerinnen vom Gitarristen Marcus Dengel. Auf dem Spielzettel stehen u. a. Songs von Adele, Namika, Lady Gaga und Lorde. "Gravity" ist übrigens ein "Kind" der "JuKuWe" (Jugendkulturwerkstatt Pirmasens).

Foto (v.l.n.r.): Timo Joneck, Sarah Fremgen, Jan Hemmer, David RauthWährend Timo Joneck (Gitarre) und David Rauth (Bass) bereits mit anderen Formationen bei "Parksong" gastiert hatten, erwarten Sarah Fremgen (Gesang) und Jan Hemmer (Schlagzeug/Cajon) ihren ersten Auftritt bei der Niederstromsession. Die noch recht junge Pirmasenser Band, die sich "DiSi-4" nennt, spielt Coverversionen von bekannten Rock- und Popklassikern (Ray Charles, Ben E. King, Bill Withers u. a.), überrascht allerdings auch mit eigenständigen Interpretationen von Ed Sheeran, den Foo Fighters oder Biffy Clyro.

Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 20:30 Uhr und endet gegen 23:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nr.: 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste "Parksong" findet am 30.03.2017 statt.

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.