Nächste Session:  

Keine Einträge gefunden

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   

Jazziges zum Jahresausklang

Der 103. "Parksong" u. a. mit Thomas Diehl

Zum Jahresabschluss am 29.12.2016 sind bei der Niederstromsession "Parksong" mit Thomas Diehl, Stefanie Empel und Manfred Zachrau erneut Musiker zu hören, die in der Region jedem Musikinteressierten hinlänglich bekannt sein dürften. Wie immer werden auf dieser am besten besuchten Veranstaltung der langjährigen Reihe die gesammelten Einnahmen einer caritativen Einrichtung zugute kommen. Die Veranstaltung - wie immer in "Kuchems Brauhaus" - beginnt um 20:30 Uhr. Platzreservierungen sind ratsam.

Manfred Zachrau, der Sänger und Gitarrist aus Kindsbach, war schon des öfteren ein gern gesehener Akteur bei "Parksong". Sein letztes Gastspiel gab er als Kopf des Quartetts "Backstage" im Mai des letzten Jahres. Dieses Mal kommt er quasi als abgespeckte Version dieser Formation zusammen mit seinem Bandkollegen und Gitarristen Michael Bernhard. Das Duo wird sich ausschließlich amerikanischen Rock- und Popsongs älteren Datums widmen. Auf dem Spielzettel stehen u. a. Klassiker wie "Take it to the limit" (Eagles), "City of New Orleans (Arlo Guthrie) oder "Teach your children" (Crosby, Stills, Nash & Young).

Steffi Empel und Bastian SchwinghammerSeinen ersten Auftritt überhaupt hatte Bastian Schwinghammer (Gesang, Gitarre) mit "Gin & Tonic" 2010 bei "Parksong". Zusammen mit seinem Partner, dem Sänger Jan Birke, ist Schwinghammer seither sehr erfolgreich in gesamten südwestdeutschen Raum unterwegs. Dieses Mal übernimmt allerdings Stefanie Empel, die schon seit Jahren mit ihrer außergewöhnlichen Stimme das Publikum in der Region begeistert und deswegen eine gefragte Sängerin ist, den Gesangspart. Ihr Programm orientiert sich an Titeln jüngeren Datums wie "Bittersweet Symphony" (The Verve), "Society" (Eddi Vedder) oder Bruce Springsteens "The ghost of Tom Joad". Aber auch das bekannte "Summerwine" steht auf der Setliste, ein Song, der 1966 von Lee Hazlewood geschrieben und im Duett mit Nancy Sinatra auch veröffentlicht und bis heute von etlichen namhaften Künstlern neu interpretiert wurde.

"Parksong"-Gründer Klaus Reiter konnte nach dem Erfolg im Vormonat erneut das Brüderpaar Christoph (Schlagzeug) und Sebastian Sommer (Bass) als Mitstreiter gewinnen. Die beiden noch verhältnismäßig jungen Musiker verfügen bereits über eine große Erfahrung. Ihre musikalische Kompetenz wird inzwischen unter Musikern der Region sehr geschätzt. Dazu gesellt sich mit dem Thomas Diehl ein weiterer Musiker mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Diehl ist nicht nur ein versierter Gitarrist, sondern verfügt auch über bemerkenswerte Fähigkeiten als Arrangeur. So erklingen Klassiker von den Beatles ("Michelle"), den BeeGees ("How deep is your love"), Sting ("Fields of gold") oder Paul Simon ("50 ways to leave your lover") in völlig ungewohntem jazz-orientierten Stil.

Der Eintritt ist wie immer frei. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nr. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste "Parksong" findet am 26.01.2017 statt.

   
© Parksong

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.