Nächste Session:  

4 Tage, 4 Stunden, 27 Minuten, 15 Sekunden bis zum:
128. Parksong (24.10.)

   

Newsletter  

   

Benutzer Login  

   

EIN ABEND DER SOLISTEN

"Schmutziger Donnerstag" ohne Faschingsmusik bei "Parksong"

An manchen Abenden standen insgesamt schon 15 und mehr Musiker auf der Bühne. Manchmal kommt die Akustiksession aber auch mit deutlich weniger Personal aus. So wird die 123. Auflage ausschließlich von Solisten bestritten, was sich aber weder auf die Qualität noch auf die Stimmung der Veranstaltung auswirken dürfte. Und wer am "schmutzigen Donnerstag" auf Faschingsmusik verzichten möchte, der ist am 28.02.2019 ab 19:30 Uhr in "Kuchems Brauhaus" genau richtig.

Foto (privat): Markus EiselEin nicht nur erfahrener, sondern auch sehr erfolgreicher Musiker ist Markus Eisel. Der Sänger und Pianist aus Dahn ist bereits seit 1980 mit diversen Formationen ("Brassmachine", "Saftwerk", "Eiselmeyer" u. a.) im gesamten Südwesten der Republik und teilweise auch darüber hinaus unterwegs. Einerseits deckt Eisel mit seiner Musik mehr oder weniger den gesamten Coverrock-Bereich ab, andererseits hat er eine eindeutige Affinität zum Deutschrock. Aus diesem Grunde hat er an diesem Abend ein Programm zusammengestellt, das vorwiegend aus balladesken Titeln von Peter Maffay, Heinz-Rudolf Kunze und vor allem Herbert Groenemeyer besteht. Insbesondere letzteren interpretiert er sehr gekonnt. Einerseits klingt er verblüffend nach Groenemeyer, andererseits verleiht er seinem Gesang trotz allem eine eigene, unverwechselbare Note.

https://saftwerk.de
https://www.facebook.com/Eiselmeyer-130144000396891
https://www.facebook.com/saftwerk.deutschrock

Foto (Sebastian Schmidt): Luise EhrmantrautLuise Ehrmantraut dürfte als Sängerin, Gitarristin und Songschreiberin der schon seit Jahren erfolgreichen Formation "Fürbaß" zumindest im Raum Zweibrücken keine Unbekannte sein, ist sie doch zusammen mit ihrem Bruder Fabian eine der beiden Hauptakteure der Gruppe. Darüber hinaus wird sie aber auch als Solistin gerne bei Feierlichkeiten gebucht. Auch an diesem Abend verzichtet die junge Künstlerin auf ihre musikalischen Mitstreiter und wird alleine auf der Bühne stehen. Sie wird sich mit der akustischen Gitarre begleiten und neben deutschsprachigen Eigenkompositionen auch Coverversionen anglo-amerikanischer Singer/Songwriter wie etwa Tracy Chapman ("Talking About A Revolution"), Jason Wade ("You Belong To Me") oder Jason Mraz ("I’m Yours") präsentieren.

http://fuerbass.info
https://www.facebook.com/Luise-Ehrmantraut-Sängerin-für-alle-Anlässe-302532869900925/

Foto (Joshua Mack): Jonas VogelEin dritter junger Mann wird das Programm komplettieren: Der Pirmasenser Sänger und Gitarrist Jonas Vogel. In ihm darf man getrost den klassischen Pub-Sänger im besten Sinne sehen, der alleine mit seiner Stimme, seiner Gitarre, dem entsprechenden abwechslungsreichen Programm und einer Portion jugendlichem Charme das Publikum zu unterhalten versteht. Entsprechend seinem Ansinnen ist auch sein Programm gestaltet. Kann er einerseits seine eigene Generation mit Songs von Thrice ("Black Honey"), Everlast ("What It's Like") oder AnnenMayKantereit ("Barfuß Am Klavier") unterhalten, so versteht er es aber andererseits, auch Klassiker wie etwa Bill Withers‘ "Ain’t No Sunshine" oder Johnny Cashs Version von "Hurt" glaubhaft zu interpretieren.

Der gesammelte Erlös wird für gemeinnützige Zwecke verwendet. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nrn. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der nächste "Parksong" findet am 28.03.2019 statt.

Foto (Sebastian Schmidt): Luise Ehrmantraut
Foto (Joshua Mack): Jonas Vogel
Foto (privat): Markus Eisel

   
© Parksong
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok